Montag, 11. Juni 2012

Blogoezese 2012

Eine Frage, mit der ich zur Bloggertagung gefahren bin, kam mir gestern wieder in den Sinn:
Wie will ich meinen Blog ausrichten/ weiterführen? Dazu hatte ich mir überlegt: Für wen will ich eigentlich schreiben? Für viele "Fische" oder für weniger viele "dicke Fische"? Will ich überhaupt alles mögliche tun, um mehr Leser zu erreichen, oder warte ich lieber, bis Jesus die Fische ins Netz schmeisst?

Kommentare:

Meckiheidi hat gesagt…

Hihi! Ich glaube, Jesus ist fair und lässt den Fischlein die Wahl, ob sie ins Netz schwimmen. Wenn das Netz aber groß genug ist und sie gar nicht mehr drumrum können, dann braucht er sie gar nicht zu schmeißen! Also müssen wir schon mit knüpfen am Netz... ;-)

Lauda Sion hat gesagt…

Das war eine Anspielung auf Lukas 5 :)
Aber was du sagst stimmt natürlich auch. Menschen haben ihren freien Willen und passiv zu warten, dass Gott uns alles abnimmt meinte ich auch nicht.
Sondern vielmehr, dass wir manchmal denken, wir tun noch nicht genug, obwohl wir schon alles mögliche tun, die Wunder vollbringt und die Bekehrungen wirkt aber Jesus nicht wir.

Pro Spe Salutis hat gesagt…

Wer weiß ... hätten die Jünger nicht zumindest fünf Brote und zwei Fische herangeschleppt, ob ...

Johannes hat gesagt…

Ich habe mein Blog der unbefleckten Mutter gewidmet, die ich ja so liebe. Dabei ist mir der Gedanke sehr lieb geworden, dass ich eine viel Größere Freude habe, wenn ich für eine einzige große Dame schreibe, anstatt für eine große Menge Leute. Ob dann viele kommen, ob dieser oder jener, das kann dann ganz in Ruhe ganz egal werden.

War eine RIESENFREUDE, Dich kennengelernt zu haben, und ich hätte es noch eine ganze Weile so ausgehalten :)
Freue mich schon jetzt aufs nächste Mal.

Lauda Sion hat gesagt…

Er hat das Ganze Universum aus dem Nichts geschaffen, also ist er nicht auf unsere Hilfe angewiesen.
Trotzdem bezieht er uns mit ein (nimmt das wenige was wir haben, um großes zu wirken)
Das bedeutet aber doch nicht, dass alles von uns abhängt, oder?

Lauda Sion hat gesagt…

@Johannes: Danke & Dito ;)
Vielleicht sollte ich mein Blog auch Maria weihen, oder Jesus, klingt jedenfalls sehr vernünftig.